10 Ungewöhnliche Spartipps die du nicht kennst | 2022

Wie kann man im Jar 2022 eigentlich noch im täglichen Leben Geld sparen? In diesem Beitrag stelle ich euch meine 10 Tipps vor, die eventuell etwas ungewöhnlich sind, aber wirklich sinnvoll. Ich habe sie so konkret bisher auch noch in keinem Sparbuch gelesen.

Ungewöhnliche Spartipps für den Alltag

In meinem Betrag „Wie kann ich richtig sparen?“ habe ich schon mein Sparsystem erklärt, nach dem man wirklich gut Geld beiseite legen kann wenn man ihn 1 zu 1 befolgt. Hier geht es aber nicht um ein System sondern kleine Tipps die einem vielleicht die Augen auf manche Ausgaben öffnen und zum Nachdenken anregen. Und das sind bei weitem noch keine Geizhals Tipps.

Streaming-Dienste täuschen dich

Heutzutage gibt es zig verschiedene Streaming-Anbieter und viele Leute die ich kenne sind bei mindestens 3 davon vertreten. Das war ich selbst früher auch. Diese Kosten summieren sich natürlich. Disney+ mit 8,99€,  Amazon Prime 7,99€, Netflix 12,99€. Das sind im Monat 29,97€ und in einem Jahr 356,94€. Ein ganz schöner Batzen Kohle. Die Abo-Systeme erscheinen einem auf den ersten Blick sehr günstig, weil man dafür so viele verschiedene Filme und Serien geboten bekommt. Aber wie oft guckt man denn auf den Plattformen was an? Wenn man nur 1-2 mal im Monat auf eine andere Plattform ausweicht, dann lohnt es sich eventuell das Abo zu kündigen und die Filme die es bei deinem Streaming-Dienst-Anbieter nicht gibt einfach auszuleihen. Wenn ich 7,99€ nur für Amazon Prime bezahle und mal etwas schauen will das es im Abo nicht gibt auf Netflix jedoch vorhanden ist, dann kann ich mir den Film bei Amazon einfach für 1,99€ ausleihen. Selbst wenn ich das 3-4 mal im Monat mache bin ich damit günstiger als noch Disney+ und Netflix zu bezahlen.

Fitnessvertrag sinnvoll wählen

Der Fitnessvertrag, mit Getränken, Sauna und Solarium..Ja, an dem Tag an dem man seinen Fitnessvertrag gemacht hat, gab es die Wahl 19,99€ nur für das Benutzen der Geräte oder der unglaublich viel „bessere“ Preis für 29.99€ aber dafür mit Sauna und Solarium. Doch wie oft bist du dann in die Sauna oder ins Solarium gegangen? Oder überhaupt ins Fitness? Wenn du nur einmal im Monat in die Sauna gehst, dann lohnt es eventuell auf den Standardvertrag umzusteigen. Wenn du dann mal Lust auf Sauna bekommst, kannst du auch ins Hallenbad gehen. In den meisten Hallenbädern gibt es Sauna für unter 10€. Genau das gleiche gilt auch für das Solarium. Wenn du dich nur im Winter bräunst, wozu bezahlst du 9 Monate lang das Solarium?

Und wenn du gar nicht bis kaum ins Fitness gehst, oder nur auf dem Stepper rumhampelst, dann lohnt es sich durchaus den Vertrag zu kündigen. Anscheinend ist Sport nicht gerade die größte Priorität in deinem Leben und das wird sich auch nicht ändern wenn du dafür jeden Monat 30€ bezahlst. Mach Calesthenics oder gehe einfach im Wald joggen. Vielleicht packt dich dadurch irgendwann später der Sportsgeist und ein Vertrag im Fitnessstudio wird Sinn machen.

Handyverträge schlau wählen

Schau nach wirklich guten Verträgen und nicht nach Verträgen bei denen dir der Verkäufer gesagt hat das sie gut sind. Bei einem wirklich guten Smartphone Vertrag sollte dich das monatliche Internet umgerechnet fast gar nichts kosten.

Bedeutet: Wenn das Smartphone, dass in deinem Vertrag gratis dabei ist z. B. 600€ kostet. Dann sollte dich der Vertrag nicht mehr als 28€ im Monat kosten. Schau in deinen Einstellungen wie viel Datenvolumen du im Schnitt verbrauchst und hol dir nicht mehr als du brauchst. Wieso solltest du für Gigabytes bezahlen die du gar nicht benötigst? Genau das gleiche gilt auch bei deinem Smartphone. Du musst dir die Frage stellen aus welchem Grund du das neuste iPhone oder Samsung brauchst. Weil du von der Marke geblendet bist oder weil es das beste Handy ist? Und ist es denn wirklich das beste Handy? Bei chip.de kannst du ganz easy und schnell Handy’s von Profis vergleichen lassen. Dort schneiden ganz oft günstigere Handys viel besser ab. Wozu brauchst du eine 120 Mega Pixel Kamera? Bist du ein Fotograf?

Angebote mit Apps checken

Benutze Apps wie marktguru oder kaufda. Ich gucke da manchmal random rein und schau was es aktuell für Angebote gibt. Sehe ich ein gutes Angebot auf ein Produkt das ich mag z.B die Ofenfrische Pizza oder Kaffee gehe ich hin und hol es mir. So ne Ofenfrische kostet 2,79€ ohne Angebot. Um satt zu werden brauche ich 3 Stück davon. Im Angebot kosten die 1,39€ pro Stück – Das ist die Hälfte! Und es gibt so ziemlich jedes Produkt Angebote für die Hälfte. Kurz in eine dieser Apps zu schauen geht vielleicht 2 Minuten, bringt dir aber ein Ersparnis von 50% im Monat. Du siehst also bei Lebensmitteln kann man extrem Geld sparen.

Rabattcodes benutzen

Nutze bevor du online etwas bestellst oder kaufst Rabattcodes. Es gibt fast immer für alles einen Gutschein Code oder irgendeine Affiliate-Seite über deren Link du deine Bestellung günstiger bekommst. Bevor ich mir zum Beispiel eine Pizza von Dominos gönne, gebe ich bei Google ein: „Dominos Gutscheine“. Da gibts dann immer sowas wie „Zwei Pizzen zum Preis von Einer“ oder mindestens mal einen 15% Rabatt oder ähnliches. Das gilt für jede Onlinebestellung.

Nützliche Websiten in die Lesezeichen packen

Es  gibt gute Websiten, die dich regelmäßig über irgendwelche Tricks oder Vergünstigungen informieren. Eine dieser Websiten ist zum Beispiel mydealz.de. Dort posten Leute regelmäßig preiswerte Angebote auf die verschiedensten Dinge. Und das geile ist man kann einstellen, dass die App einen benachrichtigt wenn es ein Angebot auf dein Wunschprodukt gibt. Wenn ich etwas kaufen möchte und es nichts akutes ist, z. B. AirPods, dann stelle ich auf mydealz darauf einen Preisalarm. Schreibt irgendwann jemand über ein günstiges Air Pods-Angebot, bekomme ich sofort eine Benachrichtigung.

Und meine Seite hier ist natürlich auch ziemlich hilfreich – edformatik.de, vor allem wenn du Student bist. Aber selbst wenn nicht, ich berichte über vielerlei Tricks & Tipps wie man sich gewisse Sache für wenig Geld erschleicht. Wie z.B bei meinem Beitrag über Audible von Amazon, wo ich dir zeige wie du dafür die nur die Hälfte bezahlen kannst.

Teure Gewohnheiten

Hast du irgendwelche Gewohnheiten die Geld kosten? Dinge die du mittlerweile standardmäßig machst und eventuell für normal hälst? Bei mir war das Mittags in der Shisha Bar eine Pfeife zu rauchen. Kostet jedes mal 10€. Am Anfang war das mal eine Art der Belohnung. Irgendwann ging das in eine Gewohnheit über. Vielleicht hast du ja so etwas ähnliches. Bei den meisten Menschen die ich so kenne ist das z. B. der Kaffee für unterwegs. Aber auch das muss in wirklichkeit gar nicht sein. Eine stabile Thermoskanne für Kaffee kostet 15€. Den daheim selbst zu machen kostet umgerechnet 30 Cent und 2 Minuten. Das ist nicht länger als, wenn man ihn irgendwo bestellt. Aber verdammt viel günstiger.

Identifiziere also die Gewohnheiten die Geld kosten und schau ob du diese nicht günstiger ersetzen kannst. Jedes mal wenn du es schaffst deiner teuren Gewohnheit nicht nachzugehen. Legst du das Geld was es dich gekostet hätte in ein extra Sparschwein als Belohnung. Am Monatsende wirst du richtig gut vor Augen haben, wie viel du normalerweise für deinen Kaffee oder andere Gewohnheiten ausgibst.

Draußen Essen

So ziemlich jeder isst gerne mal draußen im Restaurant, in der Dönerbude oder beim Hähnchenwagen. Aber ist es wirklich immer nötig? Ich verstehe es, wenn man mal mit dem Partner oder Freunden entspannt was essen geht um gemeinsam Zeit zu verbringen. In der Mittagspause, die sowieso begrenzt ist auf 20-90 Minuten, kann man allerdings auch mal darauf verzichten. Koch am Abend oder zum Mittag den Tag davor die doppelte Portion an Essen und nimm dir die eine Hälfte morgen auf die Arbeit mit. Dein Ersparnis dadurch beläuft sich auf 4-16€ pro Tag. Auf den Monat gerechnet sind das wiederum 120-480€. Abgesehen davon, dass du damit enorm viel Geld zur Seite hast, ist es je nach dem wo du essen gehst sogar noch gesünder.

Prämien sammeln

Prämien zu sammeln ist eine gute Möglichkeit Geld zu sparen. Das wohl bekannteste Beispiel dafür ist die Payback Card. Wenn du noch keine hast wird es Zeit eine zu holen. Die Payback Card kostet dich gar nichts und bei Tankstellen wie Aral, in Läden wie z.B Penny und DM wirst du nach deiner Zahlung gefragt ob du eine Payback Karte hast. Wenn du eine hast ziehst du sie einfach am Barcodescanner vorbei und schon bekommst du auf deinen Einkauf Punkte. Selbst bei manchen Onlinehändlern kannst du dir bei deinen Käufen Punkte sammeln. Per Post bekommst du von Payback sogar noch Coupons mit deren Hilfe du deine Punkte multiplizieren kannst. Diese Punkte kannst du dann zum Beispiel im DM Drogeriemarkt gegen reale Produkte eintauschen. So kannst du dir gratis eine Zahnbürste holen, Klopapier oder Rasierschaum kaufen. Natürlich noch viele andere Dinge mehr.

Die Payback Karte ist natürlich nicht die einzige Möglichkeit Prämienpunkte zu sammeln. Es gibt auch diverse Kreditkarten die dir für jeden Euro den du bezahlst Cashback in Form von Prämien oder realem Geld gewähren. Eine dieser Karten ist z. B. die Grover Card. Grover ist ein Unternehmen bei dem du günstig deine Technik mieten kannst. So etwas wie ein Leasing. Mit der Nutzung dieser Karte, kannst du dir manche Produkte, wie beispielsweiße AirPods oder eine NintendoSwitch, sogar gratis holen. Wie das geht erkläre ich in einem separaten Beitrag über die Grover Card.

Kein Platz für Münzen

„Aus einem Teich wird irgendwann ein Meer.“ So oder so ähnlich gibt es denke ich ein Sprichwort. Der folgende“Trick“ hat für mich wirklich sehr gut geklappt. Undzwar habe ich in meinem Geldbeutel kein Fach für Münzen. Ich mag einfach keine Münzen. Und wie jeder weiß: „Geld wird klimpert in der Hosentasche getragen.“ Ich zahle also alles mit Scheinen oder meinem Smartphone. Und das Rückgeld lege ich wenn ich Zuhause bin in eine Sparbüchse. Am Monatsende liegen da zwischen 30-70€ drin.

Finanzen im Überblick

Führe Buch über deine Ein- und Ausgaben. Somit hast du nicht nur einen guten Überblick um unnötige Ausgabeposten zu erkennen, sondern hälst dich automatisch mit deinen Ausgaben zurück. Es ist wirklich so! Ich habe es ohne probiert und mit probiert. Der Unterschied ist enorm. Wichtig ist auch, die Ausgaben als bald wie möglich einzutragen. Wenn man nämlich denkt „Ahja, das mach ich wenn ich Zuhause bin“, wird man es entweder vergessen oder aus Faulheit doch nicht nachtragen. Wenn du unterwegs Zeit hast 20 mal WhatsApp zu öffnen, dann wirst du wohl auch 15 Sekunden Zeit haben deine Rechnung einzutragen. Du kannst dafür entweder Apps wie Moneycontrol benutzen, Stift und Papier oder Excel. Auf jeden Fall irgendwas wo du eine gute Übersicht hast.

Zusammenfassung der besten ungewöhnlichen Spartipps

  1. Gib acht bei Streamingdiensten – Vielleicht ist ausleihen ab und an sinnvoller
  2. „Breit gebaut, braun gebrannt, 100 Kilo Hantelbank“ oder Fitnessvertrag kündigen
  3. Vertraue nicht blind deinem Mobilvertragsverträter deines Vertrauens
  4. Nutze dein Smartphone für Sparapps
  5. Ab in die Lesezeichen mit nützlichen Websiten wie meiner
  6. Teure Gewohnheiten haben sich in deinem Leben eingeschlichen
  7. Draußen Essen schadet nicht nur deiner Gesundheit sondern auch deinem Portemonnai
  8. Cashback ist besser als Cash weg
  9. Mehr Münzen -> Meer ( voll ) Geld
  10. Bodybuilder tracken Kalorien, Schwaben tracken ihr Geld

Befolgst du diese Tipps und sie werden zu Gewohnheiten, kannst du mit ganz wenig Geld gut leben. Denn du verzichtest durch diese Tipps nicht wirklich auf etwas, sondern ersetzt es nur durch günstigere Sachen.

Das sind die 9 Ungewöhnliche Spartipps die du nicht kennst | 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.