Safari braucht viel Speicher bei iPhone

Dein Speichervolumen auf dem iPhone wird langsam knapp und Safari ist der Übeltäter? Dann bist du bei diesem Artikel richtig. Dein Browser speichert auf jeder Website die du besuchst Cache-Dateien und deinen gesamten Verlauf. Über die Jahre intensiver Nutzung können sich dort sehr viele Daten ansammeln. Hier zeige ich dir wie du wieder etwas Speicher auf deinem iPhone frei bekommst. Befolge einfach diese Schritt für Schritt Anleitung:

1. Zuerst gehst du unter Einstellungen

2. Dann scrollst du runter bis zu Safari.

3. Nach einem Klick drauf, scrollst du wieder etwas weiter nach unten. Dort drückst du auf  „Verlauf und Websitedaten löschen„. Das sollte dir wieder eine Menge Speicherplatz freigeben.

Sollten bei dir danach bei der rot markierten Stelle auf dem Bild unten immer noch einpaar Gigabytes stehen, dann gibt es aktuell keine bekannte Lösung als dein iPhone zurückzusetzen oder bei anderen Apps und Dateien Speicher frei zu legen. Wie das geht, zeige ich dir weiter unten.

Diese Ansicht findest du unter Einstellungen > Allgemein > iPhone-Speicher > Safari

Warum ist mein iPhone Speicher voll obwohl nichts drauf ist?

Auch wenn du kaum Bilder und Videos auf deinem iPhone hast kann der Speicher bei langer Nutzung schon recht voll sein. Vor allem wenn du nur 128GB hast. Das kann verschiedene Gründe haben:

  1. Manche Apps „wiegen“ sehr viel. Ein Spiel wie CoD Mobile ist über 8GB schwer.
  2. Manche Apps sind vielleicht beim Runterladen noch klein aber mit jeder weiteren Aktualisierung werden sie immer größer
  3. Wenn du offline bei Netflix, Spotify usw. streamst, dann lädst du die Filme und Songs auf dein iPhone runter. Eine fette Playlist kann dann schon mal locker 5GB wiegen.
  4. Streamingapps laden auch bei Onlinenutzung Daten auf dein iPhone die sich über die Jahre ansammeln, wenn du sie nicht manuel löschst
  5. Deine Browser speichern jeder Seite auf der du mal warst, also deinen gesamten Verlauf + Cache Dateien. Allein die Browserdaten waren bei mir mal über 5GB.
  6. Messenger-Dienste können bei häufiger Nutzung über einen langen Zeitraum sehr viel speichern. Wenn du deine Chats nie löschst können das bei WhatsApp schnell viele Gigabytes werden
  7. Systemdaten (früher „Sonstige“ oder „Andere“) sammeln sich über die Jahre immer mehr an. Unter dieser Rubrik sind Daten gespeichert die keine Dokumente, Apps, Musik etc. sind. Das können z. B. Protokolle, Caches und temporäre Dateien für Apps sein. Diese Daten sind eigentlich dazu da, dass dein iPhone schneller reagiert und weniger Akku verbraucht.
  8. Videos können, wenn du immer mit hoher Qualität filmst, sehr viel wiegen. Du kannst beim Filmen deiner Videos einfach die Qualität runterschrauben, sodass die Videos in Zukunft weniger Gigabytes verbrauchen.
  9. Podcasts die du abonniert hast werden bei neuen Folgen automatisch auf deinem iPhone gespeichert. Bei 10 abonnierten Podcasts können das nach einpaar Monaten viele Daten werden.
  10. Audible speichert ebenfalls alle Titel die du unterwegs ohne Wlan anhören willst auf deinem Gerät. Hier macht es Sinn gehörte Titel aus der App einfach wieder zu entfernen.
  11. TikTok wiegt als App zwar nur rund 300MB, speichert aber bei der Nutzung eine Menge Daten.


Apps auslagern

Mit der Möglichkeit Apps auszulagern kannst du eine Menge Speicherplatz freilegen. Bei mir wären das ganze 13GB. Diese Funktion findest du unter „Einstellungen > Allgemein > iPhone-Speicher > Apps auslagern“. Drückst du auf „Aktivieren“ werden alle Apps die du nicht mehr benutzt gelöscht. Es bleiben nur noch die in der App enthaltenen Daten auf deinem iPhone. Wenn du die App dann zu einem späteren Zeitpunkt irgendwann wieder herunterlädst, wird alles darin noch da sein. Das kann bei selten genutzen Apps durchaus Sinn machen. Benutzt du eine App aber wirklich gar nicht und planst auch nicht sie jemals zu benutzen, solltest du sie lieber mitsamt ihrer Daten entfernen. Denn wie gesagt wiegen nicht selten die gespeicherten Daten selbst mehr als die App.

Messenger bereinigen

Egal ob du den Apple Messenger benutzt oder WhatsApp – Ist dein Speicherplatz zu knapp lösche die Chats, Verläufe und Anhänge in deinem Messenger. Dafür öffnest du zum Beispiel WhatsApp, drückst auf die Chats die du löschen möchtest, scrollst nach unten und drückst auf „Chat leeren“. Am besten machst du das in großen Gruppenchats. Diese erzeugen meist den größten Datenmüll.

iPhone Systemspeicher leeren

Mit den zwei oben genannten Methoden wirst du schon einiges an Systemdatenmüll los. Aber ganz wirst du diese nicht entfernen können. Hast du nach dem ganzen Prozedere immer noch zu wenig Speicher wird es entweder Zeit für ein neues iPhone mit mehr Speicherplatz oder das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen.

iPhone-Speicher voll Systemdaten: Werksteinstellungen

Auch wenn du kein Bock drauf hast – Das ist die letzte Option. Aber! Ich kann dich beruhigen – Es hilft wirklich. Das iPhone auf Werkseinstellungen zurücksetzen kannst du unter:

  • „Einstellungen > Allgemein > ganz nach unten scrollen > iPhone übertragen/zurücksetzen > Alle Inhalte & Einstellungen löschen“

Beachte bloß, dass du alle deine Bilder, Einstellungen und wichtigen Dinge vorher z. B. auf deiner iCloud sicherst. Danach wird dein iPhone was Systemdatenmüll und Speicher angeht, wieder komplett wie neu sein. Auch dein Safari Browser Problem wird dadurch behoben werden.

Du liest den Beitrag: Safari braucht viel Speicher bei iPhone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.