Was ist der Unterschied zwischen Vandalismus und Randalismus?

randalismus

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen „Randalismus“ und „Vandalismus„? Diese zwei Begriffe werden oft verwechselt oder auch als Synonym für einander verwendet. Dabei gibt es bei der Verwendung einen eindeutigen Unterschied. Der Randalismus bezeichnet eine öffentliche Unruhe, die mit Gewalt oder zumindest Gewaltandrohung einhergeht. Der Vandalismus beschreibt aber eine vorsätzliche und sinnlose Zerstörung von Eigentum bzw. Objekten.

Die Unterschiede werden noch klarer, wenn wir uns die Herkunft der beiden Wörter ansehen.

Woher kommt das Wort Vandalismus?

Die Vandalen sind ein Volk aus den ersten Jahrhunderten nach Christus. Sie waren ein Germanenvolk und für ihre Plünderungen bekannt. Ursprünglich stammen sie aus dem heutigen Polen und Russland. Wovon sie bis nach Spanien und Nordafrika wanderten. Ihre Raubzüge waren sehr brutal. Sie zerstörten jegliches Eigentum anderer Völker und töteten alle Menschen die ihnen in den Weg kamen. Auch wenn sie im 6. Jahrhundert von den Römern zerschlagen wurden, blieb der Begriff für Menschen die blind zerstören und töten. Daraus leitete sich später dann der maskuline Substantiv „Vandalismus“ und das Verb „vandalieren“ ab. (früher auch als „wandalieren“ geschrieben“)

vandalismus vandalen
Im 4. Jahrhundert plünderten die Vandalen Rom.

Der Vandalismus wird als „blinde Zerstörungswut“ definiert und besitzt keine Mehrzahl ( Plural ).

Synonyme zu Vandalismus

  • Barbarei
  • Zerstörungswut

Mehrzahl von Vandalismus:

Das Substantiv „Vandalismus“ hat keinen Plural ( Mehrzahl ).

Unterschied zwischen Vandalismus und Randalismus

Da wir nun die Herkunft und Verwendung beider Wörter kennen ist der Unterschied offensichtlich. Randalismus entsteht als eine Art Reaktion auf ein Ereignis. Aufgebrachte Menschen an einem Ort demonstrieren für/gegen eine Sache oder schauen sich ein Fußballspiel an und fiebern mit und geraten an einander. Das erzeugt Unruhen, Krawall, Lärm und vielleicht auch Gewalt. Es ist also eine Ausschreitung.

Beim Vandalismus handelt es sich im Gegensatz dazu einfach um blinde und sinnlose Zerstörung. Eine Gruppe Jugendlicher beispielsweise brechen in eine Schule ein und zerschlagen die Fenster aus Spaß. Vandalismus ist per Gesetz eine Sachbeschädigung. Du kannst z. B. auch dein Auto gegen Vandalismus versichern.

randalismus graffiti
Unerlaubte auf fremde Wände zu malen ist ebenfalls Vandalismus und nicht erlaubt.

Woher kommt das Wort randalieren?

Das „randalieren“ ist kein allzu altes Wort. Es ging im 18. Jahrhundert aus der Studentensprache ( Burschensprache ) hervor. Aus Radau und Skandal entstand das Wort „Randal“. Gemeint war damit der mit dem Skandal verbundene Lärm.

Beispiele für Randale:

  • ein heftiger Protest
  • eine Demo die eventuell in Gewalt ausahtet
  • jemand der lautstark Türen zu haut
  • eine Gruppe von Menschen die andere belästigt und beleidigt

Aus diesem femininen Substantiv wurde dann das Verb „randalieren“ abgeleitet. Das Wort verbindet also einen Skandal, eine Schlägerei oder auch den Vandalismus mit Krach, Lärm und Unruhe.

Synonyme zu Randale

  • Aufruhr
  • Ausschreitungen
  • Gewalttägikeiten
  • Krawall

Gibt es das Wort Randalismus?

Nein, das Wort Randalismus gibt es nicht. Z Wie oben beschrieben unterscheiden sich die Wörter von ihrer Bedeutung. Allerdings wird „Randalismus“ für gewöhnlich nicht benutzt. 1.

Das ist der Beitrag: Was ist der Unterschied zwischen Vandalismus und Randalismus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.