UB & IB Banking Bedeutung & Gehalt

UB Banking & IB Banking

Seit mir auf TikTok David Döbele auf meine For You Page gespühlt wird, habe ich die zwei Abkürzungen UB & IB in den letzten 4 Wochen öfter gehört als mein gesamtes Leben zuvor. Doch was bedeutet IB & UB eigentlich?

Kurz und knapp:

  1. IB = Investmentbanking
  2. UB = Unternehmensberatung

Andere Begriffe die bei dieser Thematik ebenfalls oft fallen:

  • BIG 4 (Big four)
  • KPMG (eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)
  • WP (Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)

Wer oder was sind die Big 4?

Die Big Four sind die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt. Zu diesen zählen

  1. Deloitte
  2. Ernst & Young (EY)
  3. PricewaterhouseCoopers (PwC)
  4. KPMG

Die Big 4 werden so bezeichneit, weil sie ein Oligopol bilden. Ein Oligobol ensteht, wenn es auf dem Markt wenige Anbieter gibt. Als Wirtschaftsprüfungsgesellschaften prüfen sie börsennotierte Unternehmen auf der ganzen Welt. Die meisten der börsennotierten Unternehmen werden von den Big 4 geprüft. Gemeinsam haben diese 4 Gesellschaften weltweit ca. 1.000.000 Mitarbeiter und erzielen einen Umsatz von 145 Milliarden Euro.

Wer ist der größte der Big 4?

Laut Statista ist Deloitte im Jahr 2021 das umsatzstärkste Wirtschaftsprüfungsunternehmen mit über 50 Milliarden Dollar Umsatz gewesen.

Wie viel verdient man bei Big Four?

Die Grundgehälter variieren natürlich je nach Stelle und Erfahrungen. Zwischen 40K bis 250K im Jahr kann alles dabei sein. Und das ohne Bonis. Diese betragen nämlich auch nochmal 20-60% auf das Gehalt. Natürlich ist es auch noch wichtig, als was man dort überhaupt angestellt ist.

Auf StepStone ist zum Beispiel gerade eine Stelle bei Deloitte für einen Senior Consultant für betriebswirtschaftliche Beratung ausgeschrieben. Gehalt.de schätzt das Gehalt dieser Stelle zwischen 67.000-91.000€ pro Jahr.

Die Gehälter im IB & UB

Unternehmensberater und Investmentbanker verdienen unterschiedlich. Im Internet habe ich dazu einige Angaben gefunden. Die Investmentbanker liegen mit ihrem Gehalt weiter vorne als die Unternehmensberater. Die Gehälter sind wohl ohne Bonus & Prämien zu verstehen. Außerdem gibt es noch z. B. Geld zum Essen, bezahlte Übernachtungen in Hotels und der ein oder andere bekommt auch ein Dienstfahrzeug. Das hört sich natürlich saftig an. Es sei allerdings noch erwähnt, dass die wenigsten in dieser Branche Überstunden bezahlt bekommen. Und Überstunden machen die Jungs reichlich – über 70 Stunden die Woche ist wohl normal. Und manche arbeiten sogar noch deutlich mehr. Erfahrungen aus der Branche kannst du zum Beispiel in einem Artikel vom Handelsblatt nachlesen.

Wie viel verdient ein Unternehmensberater?

Im UB beträgt das durchschnittliche Gehalt ca. 60.000€ pro Jahr. Überall stehen aber andere zahlen. Das liegt natürlich daran, weil jede Firma anders bezahlt und der Abschluss natürlich eine Rolle spielt. Es gibt selbstverständlich Berater die deutlich mehr verdienen und welche die auch mit weniger einsteigen.

Wie viel verdient ein Investmentbanker?

Bei den Leuten im IB sieht die Zahl schon mal deutlich besser aus. Dort beträgt das durchschnittliche Gehalt rund 95.000€. Anscheinend verdienen hier nur 25% überhaupt unter 85.000€.

Im Laufe der Zeit erhöht sich dieses Gehalt relativ schnell immer weiter und bis oben ist kaum ein Limit gesetzt.

Du liest den Beitrag: UB & IB Banking Bedeutung & Gehalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.